Grußwort der Ortsvorsteherin

ortsvorsteherin

Liebe Hollesser, liebe Gäste,

die Zeit der Vorbereitungen ist nun vorbei, vom 7. bis 10. September halten die Kirmesburschen des Jahrgangs 97/98 mit ihren Kirmesmädchen ihre Kirmes. In diesem Jahr haben wir wieder – wie immer – einen tollen Jahrgang, der schon das ganze Jahr über aktiv ist und sich an vielen Veranstaltungen im Dorf beteiligt hat. Natürlich haben sie wie all ihre Vorgänger Hüte gebastelt, Plakate gemalt, Kirmesbäume gestellt, singen geübt, Fotos gemacht, für die Tombola gesammelt und die Lose verkauft, natürlich auch den Kirmesschnaps probiert und noch vieles mehr, denn – die Kirmes soll ja reibungslos ablaufen und die zahlreichen Kirmesbesucher sollen schöne Kirmestage verleben.
Es ist sehr anerkennenswert, dass es in der heutigen Zeit doch immer wieder junge Menschen gibt, denen die Tradition wichtig ist und die sie aufrecht erhalten. In einigen Dörfern gibt es leider schon keine Kirmesburschen mehr. Wir in Lindenholzhausen können stolz auf unsere elf Kirmesburschen blicken.

Die Kirmesgesellschaft aus der Cäcilia, Feuerwehr, HARMONIE und Turn- und Sportgemeinde mit ihren zahlreichen Helfern werden auch in diesem Jahr maßgeblich zum Gelingen der Festtage beitragen und für das leibliche Wohl sorgen. Machen Sie reichlich Gebrauch von den  Angeboten und unterstützen so die Vereine in ihrer Arbeit!
Ein Dank geht natürlich auch an die Kirmeseltern und alle anderen, die in irgendeiner Form geholfen haben. Nur so ist eine solche Veranstaltung zu bewältigen.

Der eigentliche Grund der Kirmes ist das Kirchweihfest, aber die Kirmes ist die beste Gelegenheit, um alte Kontakte zu pflegen, oder neue Kontakte zu knüpfen. Am Kirmesmontag treffen sich die alten Kirmesjahrgänge und es findet ein sehr buntes Treiben statt. Da denken viele an ihre eigene Kirmesburschenzeit und möchten vielleicht selbst nochmal Kirmesbursche sein.
Kirmes „erleben“ kann man natürlich nicht nur auf dem Festplatz, auch unsere heimischen Gaststätten haben sich für die Kirmes gerichtet und freuen sich über viele Besucher.

Der genaue Programmablauf ist dem Festheft zu entnehmen oder auf der Lindenholzhäuser Homepage nachzulesen.

Damit jeder sehen kann, dass wir in Hollesse Kirmes feiern, bitte ich, dass auch in diesem Jahr die Häuser mit Fahnen geschmückt werden.

In diesem Sinne wünsche ich uns allen unbeschwerte, harmonische und fröhliche Kirmestage und viele nette Begegnungen.

Barbara Bäcker, Ortsvorsteherin